Historie

Der ZAT-Deutschland e.V. besteht seit nunmehr über 20 Jahren. Seine Historie ist geprägt durch die Zusammenarbeit mit den Kostenträgern, der Politik, der Wissenschaft und vielen weiteren Entscheidungsträgern. Der Zentralverband konnte sich als zuverlässiger Partner auf Bundesebene etablieren.

Die Entwicklung der ambulanten Rehabilitation begann Mitte der 80er Jahre unter der Überlegung, dass zur Behandlung ausgeprägter degenerativer Veränderungen des Bewegungsapparates oder zur Behandlung von schwerwiegenden Verletzungsfolgen nur unter der Voraussetzung von entsprechend aufwendigen Behandlungskonzepten ein sicherer, schneller und nachhaltiger Erfolg für den Patienten zu realisieren ist. Aus diesem konzeptionellen Ansatz heraus erfolgte die Entwicklung der ambulanten Rehabilitation in Form der "Besonders indizierten Therapie" (BITH) in der Zusammenarbeit mit und unter Beteiligung der Berufsgenossenschaft; federführend war die Verwaltungsberufsgenossenschaft.

Innerhalb dieses Konzepts setzte man bereits auf die Kompetenz von ergänzenden Berufsgruppen für das therapeutische Team und die Beteiligung eines Facharztes.

Die Schlagkräftigkeit der Behandlungssystematik "BITH" konnte wissenschaftlich Anfang der 90er Jahre unter der Beteilung von Einrichtungen unseres Verbandes belegt werden.

Im Juli 1992 wurde der Zentralverband ambulanter Therapieeinrichtung Deutschland e.V. gegründet. Starthilfe leisteten ...

Mitgliedszentren finden

Bitte geben Sie Ihren gewünschten Postleitzahlenbereich ein:

Von: 

Bis: